AGB der BRIDGE2THINK GmbH


Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH gewährt dem Kunden eine nicht exklusive und nicht übertragbare Lizenz zur Nutzung des in der Auftragsbestätigung spezifizierten Produktes (Vertragsprodukt) zu den folgenden Bedingungen und Konditionen:

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH und dem Kunden. Soweit es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher handelt, gelten für ihn zusätzlich die Vorschriften, die nachfolgend speziell als „Regelungen zum Schutz von Verbrauchern“ gekennzeichnet sind. Verbraucher sind natürliche Personen, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließen, der weder ihren gewerblichen noch ihren selbstständigen beruflichen Tätigkeiten zugerechnet werden kann.

1.2. Mit einer Bestellung bei der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH erkennt der Kunde die AGB in der im Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung an. Die AGB können jederzeit auf der Internetseite der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH, www.bridge2think.com, abgerufen werden. Entgegenstehende AGB des Kunden werden nicht anerkannt und werden nicht Vertragsbestandteil.

1.3. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH behält sich bei Dauerschuldverhältnissen vor, diese AGB jederzeit mit Ausnahme der in Nr. 2 (Nutzungsrechte) und Nr. 4 (Preise und Zahlungsbedingungen) getroffenen Regelungen zu ändern, soweit dies aus triftigen Gründen, insbesondere aufgrund einer geänderten Rechtslage, technischer Änderungen oder Weiterentwicklungen oder anderen gleichwertigen Gründen erforderlich ist und den Kunden nicht unangemessen benachteiligt. Änderungen der AGB werden dem Kunden mindestens vier Wochen vor ihrem Inkrafttreten schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt. Die Änderungen werden wirksam, wenn der Kunde nicht innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Zugang der schriftlichen Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail widerspricht und die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH den Kunden auf diese Rechtsfolge in der Änderungsmitteilung hingewiesen hat. Im Übrigen bedürfen Änderungen der ausdrücklichen Zustimmung des Kunden. Bei unentgeltlich bereitgestellten Leistungen ist die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH jederzeit berechtigt, die AGB zu ändern, aufzuheben oder durch andere AGB zu ersetzen sowie neue Leistungen unentgeltlich oder entgeltlich verfügbar zu machen.

2. Nutzungsrechte

2.1. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH überlässt dem Kunden eine Softwarekopie über das Internet zur Nutzung. Die Nutzungsrechte werden dem Kunden ausschließlich für seine interne Weiterbildung und gegebenenfalls der von ihm benannten Nutzungsberechtigten eingeräumt. Die Software und die Anleitungen sind urheberrechtlich geschützt.

2.2. Für die Nutzung des Vertragsprodukts erwirbt der Kunde unter der Bedingung der Zahlung der geschuldeten und fälligen Vergütung für sich und im Umfang seiner Bestellung gegebenenfalls auch für die Nutzungsberechtigten das einfache, nicht ausschließliche, nicht unterlizensierbare, auf Dritte nicht übertragbare und auf die Laufzeit des Vertrages befristete Nutzungsrecht an dem Vertragsprodukt. Ein Erwerb von Rechten an den Inhalten und dem Produkt selbst ist damit nicht verbunden. Alle Urheberrechte und sonstigen Rechte an den Inhalten, Produkten und ergänzenden Dokumentationen bleiben vorbehalten.

2.3. Die Online-Dienste sind über das Internet zugänglich und recherchierbar. Der Internet-Anschluss zur Nutzung der Online-Dienste sowie die hierzu gegebenenfalls erforderliche Beschaffung und Installation von Software erfolgen durch den Kunden und auf dessen Kosten. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass bei ihm die technischen Voraussetzungen für den Zugang zu den Online-Diensten gegeben sind, insbesondere hinsichtlich der eingesetzten Hardware, des Betriebssystems, der Verbindung zum Internet und der Browsersoftware unter Beachtung der durch die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH erteilten technischen Vorgaben. Technische Änderungen, insbesondere der Rechercheplattform und Änderungen im Hinblick auf die erforderliche Hard- und Software zur Nutzung der Online-Dienste, bleiben vorbehalten und werden von der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH dem Kunden rechtzeitig mitgeteilt. Im Falle der Weiterentwicklung oder Änderung der technischen Komponenten durch die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH oder Dritte (z.B. Betriebssystem-, Browsersoftware), obliegt es dem Kunden, die notwendigen Anpassungen bei der von ihm eingesetzten Soft- und Hardware vorzunehmen.

2.4. Die Online-Dienste stehen durchgängig zur Verfügung. Nicht erfasst von dieser Verfügbarkeit werden Zeiten der Nichtverfügbarkeit, die dadurch verursacht sind, dass die vom Kunden zu schaffenden erforderlichen technischen Voraussetzungen für den Zugang zu der Online-Datenbank nicht gegeben sind, die auf Fehlern des Datenübertragungsnetzes beruhen oder im Verantwortungsbereich des Datenübertragungsunternehmens liegen, sowie Zeiten der Nichtverfügbarkeit wegen höherer Gewalt außerhalb des Verantwortungsbereichs der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH, insbesondere Stromausfällen und Störungen der Telekommunikationsnetze. Nicht erfasst sind ferner Zeiten der Nichtverfügbarkeit wegen routinemäßiger oder erforderlicher Wartungs- oder Aktualisierungsmaßnahmen. Ein Minderungsrecht im Hinblick auf die vereinbarte Vergütung steht dem Kunden in den vorbezeichneten Fällen nicht zu.

2.5. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH unterstützt den Kunden und die sonstigen Nutzungsberechtigten innerhalb ihrer üblichen Geschäftszeiten bei der Nutzung der Online-Dienste und leistet technischen Support innerhalb der üblichen Geschäftszeiten der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH.

2.6. Jeder Nutzungsberechtigte muss entweder ein Angestellter oder ein Berater des Kunden sein. Der Nutzungsberechtigte muss registriert werden, sobald das Vertragsprodukt zum ersten Mal benutzt wird. Der Nutzungsberechtigte darf sein Kennwort nicht an eine andere Person weitergeben. Der Kunde ist für die Geheimhaltung der persönlichen Zugangsdaten verantwortlich und hat deren Missbrauch zu verhindern. Der Kunde stellt der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH gegenüber sicher, dass die Nutzungsberechtigten ihre persönlichen Zugangsdaten geheim halten und deren Missbrauch verhindern. Die Weitergabe der Zugangsdaten an andere Mitarbeiter des Kunden oder Dritte, die nicht Nutzungsberechtigte sind, gilt als Missbrauch. Erlangt der Kunde Kenntnis vom Missbrauch von Zugangsdaten, so ist die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH hiervon unverzüglich zu unterrichten. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH ist zur sofortigen Sperrung der Zugangsdaten berechtigt, wenn ein Missbrauch vorliegt. Der Kunde haftet für einen von ihm oder einem Nutzungsberechtigten zu vertretenden Missbrauch nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Der Kunde darf nur die Marken und die Handelsnamen verwenden, welche in der Auftragsbestätigung aufgelistet sind, um die Nutzung des Produktes zu fördern.

2.7. Jede über Nr. 2.2. hinausgehende Nutzung ist ausgeschlossen und bedarf der vorherigen gesonderten schriftlichen Einwilligung der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH.

2.8. Hinsichtlich der Zahl der Nutzungsberechtigten und der Nutzungsdauer gelten die Angaben in der Auftragsbestätigung. Jede registrierte Person gilt als ein Nutzungsberechtigter. Sollten vom Kunden nach Vertragsschluss weitere Nutzungsberechtigungen gewünscht werden als in der Auftragsbestätigung registriert, erfolgt nach Neuregistrierung der hinzutretenden Nutzungsberechtigten eine entsprechende Nachberechnung des vereinbarten Nutzungsentgelts. Zusätzliche Nutzungsberechtigte müssen der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH vom Kunden innerhalb von 30 Tagen angezeigt werden. Die individuelle Nutzungsberechtigung eines Nutzungsberechtigten ist nicht auf andere Einzelpersonen übertragbar.

2.9. Der Kunde ist nicht berechtigt, das Vertragsprodukt, die überlassene Software oder die Inhalte des Vertragsprodukts zu kopieren. Dies gilt auch für die Erstellung einer Backup Kopie. Soweit dies erforderlich ist, wird die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH dem Kunden eine entsprechende Kopie auf Antrag zur Verfügung stellen. Etwaige hierbei entstehenden Handling- und Transportkosten trägt der Kunde.

2.10. Alle Artikel, die im Verlagsprodukt enthalten sind, sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch des Kunden und der jeweiligen Nutzungsberechtigten bestimmt. Diese können den Artikel auf ihre Kosten ausdrucken und sie zur persönlichen Ausbildung nutzen. Ein Ausdruck zu anderen Zwecken ist ausgeschlossen. Keinesfalls darf das Urheberrechtszeichen entfernt oder verändert werden.

2.11. Soweit der Kunde oder ein Nutzungsberechtigter das Vertragsprodukt verändert, muss sichergestellt sein, dass durch die neuen Inhalte keine Schutzrechte Dritter verletzt werden.

2.12. Falls die Nutzung für das Intranet des Kunden lizensiert wird, ist dieser berechtigt, das Produkt auf seinem Intranet (Server) zu installieren und die Nutzungsberechtigten können über das Intranet des Kunden darauf zugreifen. Falls der Kunde die Lizenz für die Nutzung über das Internet erwirbt, kann dieser seinen Nutzungsberechtigten den Zugang zu einer zugewiesenen URL-Adresse der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH eröffnen. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH wird nach Möglichkeit den ungestörten Betrieb der freigegebenen Website sicherstellen. Dem Kunden ist jedoch bewusst, dass ein ungestörter Zugang zur Website der BRIDGE2THINK zeitweise aus verschiedenen Gründen unterbrochen sein kann, wobei die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH alle Möglichkeiten nutzen wird, die Unterbrechungen so gering und kurz wie möglich zu halten. Etwaige Schadenersatzansprüche des Kunden und der Nutzungsberechtigten wegen einer Zugangsunterbrechung zur Website der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH sind ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der BRIDGE2THINK oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen beruht.

2.13. Die Installation des Vertragsproduktes auf dem Intranet des Kunden, der Zugang für die Nutzungsberechtigten und die Anpassung des Produktes liegen in der Verantwortung des Kunden. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH gewährt während der üblichen Geschäftsstunden technische Unterstützung für die Installation und die Wartung per Telefon. Die Unterstützung ist für die ersten sechzig Tage der Lizenz kostenlos. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH kann den Umfang der Unterstützung ohne Vorankündigung ändern. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH kann neue Versionen oder Updates des Produktes veröffentlichen, ohne den Kunden zu informieren.

2.14. Der Kunde ist verpflichtet, die Nutzungsberechtigten auf die vorstehenden Bedingungen in angemessener Weise hinzuweisen, und stellt sicher, dass die Nutzungsberechtigten die vorstehenden Bedingungen einhalten. Bei Missbrauch ist die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH berechtigt, den Zugang zu den Vertragsprodukten zu sperren. Der Kunde haftet für Missbrauch nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

3. Vertragsschluss und Vertragsdauer

3.1. Mit seiner Bestellung erklärt der Kunde, dass er Zugang zu den bestellten Produkten erlangen bzw. die bestellten Produkte erwerben will. Erfolgt die Bestellung über das Internet, informiert die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH den Kunden unverzüglich per E-Mail über den Zugang der Bestellung (im Folgenden „Bestellbestätigung“). Die Bestellbestätigung ist keine Annahme der Bestellung, kann jedoch mit der Annahme der Bestellung verbunden werden.

3.2. Der Vertrag zwischen der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH und dem Kunden kommt mit der schriftlichen Annahme der Bestellung durch die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH, mit Übersendung der Zugangsdaten für den Zugang zu den Online-Diensten oder mit Bereitstellung der bestellten Produkte zum Versand oder zum Download zustande („Bestellannahme“).

3.3. Die Dauer der Lizenz ist in der Auftragsbestätigung aufgeführt. Vor Ablauf der Lizenz hat der Kunde die Wahl, die Lizenz zu verlängern oder sie zu beenden. Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate, es gilt der Poststempel. Wenn der Kunde oder ein registrierter Nutzungsberechtigter die Lizenz auch nach deren Ablauf weiter nutzt, oder der Kunde das gelieferte Material nicht innerhalb 20 Tagen zurücksendet, nachdem er hierzu eine Aufforderung erhalten hat, verlängert sich die Lizenz automatisch um ein weiteres Jahr.

3.4. Das Recht zur ausserordentlichen Kündigung des Vertrags durch die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund ist insbesondere dann gegeben, wenn der Kunde wesentliche Regelungen dieser Vereinbarung nachhaltig verletzt und ein solcher Verstoß ungeachtet einer Abmahnung durch die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH über mehr als 7 Tage fortdauert.

3.5. Nach Beendigung dieses Vertrages muss der Kunde alle gespeicherten Daten, die mit dem Vertragsprodukt und der Lizenz in Verbindung stehen, von seinem Server und allen weiteren Computern entfernen. Alle Bestimmungen dieser Vereinbarung hinsichtlich der Garantien, der Haftungsbeschränkungen oder der Ersatzansprüche bestehen über die Beendigung dieser Vereinbarung hinaus fort.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1. Für die Überlassung der Softwarekopie und die Erteilung der Nutzungsrechte entsprechend Nr. 2.2. zahlt der Kunde an die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH eine Lizenzgebühr entsprechend der Auftragsbestätigung. Diese ist unabhängig vom Umfang der tatsächlichen Nutzung der Softwarekopie durch den Kunden und etwaige Nutzungsberechtigte zu zahlen. Die Lizenzgebühr ist vorbehaltlich abweichender Regelungen in der Auftragsbestätigung fällig mit Abschluss des Lizenzvertrages. Die Zahlungsbedingungen ergeben sich aus der Auftragsbestätigung.

4.2. Die Rechnungsstellung erfolgt entsprechend den Festlegungen in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung beim Kunden jeweils sofort ohne Abzug zur Zahlung fällig. Bei Verzug des Kunden ist die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH berechtigt, den Zugang zu Online-Diensten zu sperren und die Auslieferung weiterer vom Kunden bestellter Produkte einzustellen, bis sämtliche fälligen Forderungen aus der gesamten Geschäftsbeziehung mit dem Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund, vom Kunden ausgeglichen worden sind. Geldschulden sind während des Verzugs vom Kunden mit 5% p.a. zu verzinsen.

4.3. Der Kunde ist zur Aufrechnung, auch wenn Mängel- oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn die geltend gemachten Ansprüche rechtskräftig festgestellt, von der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH anerkannt worden oder unstrittig sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht, aus dem sich die Zahlungspflicht des Kunden ergibt.

5. Mängelansprüche und Haftung

5.1. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH garantiert dem Kunden, dass sie über die Lizenzrechte verfügt und diese auch gewähren darf.

5.2. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH ist verpflichtet, die zu überlassende Software frei von Mängeln, die ihre Tauglichkeit zum vertragsgemäßen Gebrauch nicht nur unerheblich aufheben oder mindern, zu überlassen. Insofern gewährleistet die BRIDE2THINK DEUTSCHLAND GMBH für die Software in der dem Kunden überlassenen Fassung die Eignung für den vertragsgemäßen Gebrauch.

5.3. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH wird für die Aktualität und Pflege der Inhalte der Vertragsprodukte die übliche, den Anforderungen eines Verlags entsprechende Sorgfalt aufwenden, wobei die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH auf die Zulieferung der Daten von Dritten angewiesen ist. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der mit den Produkten zur Verfügung gestellten Inhalte und deren Auswahl.

5.4. Für Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen sowie bei Schäden, die unter eine von der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH gewährte Garantie oder Zusicherung fallen, haftet die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH nach den gesetzlichen Vorschriften. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH nur auf Ersatz der vertragstypischen und vorhersehbaren Schäden und nur, soweit eine Pflicht, deren ordnungsgemäße Erfüllung die Durchführung dieses Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen durfte (Kardinalpflicht), durch die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH, einen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verletzt worden ist. Im Übrigen ist die Haftung, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH haftet nicht für mangelnden wirtschaftlichen Erfolg des Kunden.

5.5. Bei Online-Diensten haftet die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH nicht für Schäden, die durch Störungen an Leitungen, Servern und sonstigen Einrichtungen entstehen, die nicht dem Verantwortungsbereich der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH unterliegen.

5.6. Für den Verlust von Daten und deren Wiederherstellung haftet die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH nur dann, wenn der Verlust durch angemessene Datensicherungsmaßnahmen auf Seiten des Kunden nicht vermeidbar gewesen wäre.

6. Datenschutz

6.1. Bei der Bestellung von Produkten und der Nutzung der Online-Dienste werden durch die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet, die die Feststellung der Identität des Kunden und gegebenenfalls weiterer Nutzungsberechtigter erlauben. Die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich zur Abwicklung und Bereitstellung der durch die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH geschuldeten Leistungen. Darüber hinaus werden die personenbezogenen Daten von der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH zur Erfüllung der durch den Gesetzgeber geschaffenen Aufbewahrungspflichten dauerhaft gespeichert. Nach Beendigung des Vertrags werden die personenbezogenen Daten von der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH zunächst gesperrt, bevor die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH die personenbezogenen Daten mit Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten automatisch löscht.

6.2. Die der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH im Rahmen der Erfüllung des Vertragsverhältnisses mit dem Kunden bekannt gewordenen E-Mail-Adressen des Kunden und der Nutzungsberechtigten werden von der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH ausschließlich zu weiterführenden, konkreten Informationen betreffend das Vertragsverhältnis und zur Beratung über Produktentwicklung verwendet. Ohne Einwilligung des Kunden oder des Nutzungsberechtigten wird die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH diese Daten nicht für Zwecke der Werbung verwenden. Die Einwilligung in die Verwendung der E-Mail-Adresse zu Werbezwecken kann jederzeit vom Kunden widerrufen werden.

6.3. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH gibt in keinem Fall personenbezogene Daten weiter. Ausgenommen hiervon sind Dienstleistungspartner, derer sich die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH zur Bereitstellung und Abwicklung der geschuldeten Leistungen bedient. Hierbei handelt es sich insbesondere um (a) Banken zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs, (b) Rechtsanwälte zur Abwicklung des Inkasso bzw. Forderungseinzugs und der rechtlichen Realisierung von Forderungen, (c) Versandunternehmen zur Auslieferung der bestellten Produkte, (d) Druckereien zum Versand von Kundenkorrespondenz, (e) in geringem Umfang technische Dienstleister im Zusammenhang mit dem Betrieb, der Wartung und der Weiterentwicklung technischer Systeme. Die Übermittlung der Daten an Dienstleistungspartner erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Der Umfang der Übermittlung beschränkt sich auf das notwendige Minimum.

6.4. Die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH erteilt dem Kunden und gegebenenfalls weiteren Nutzungsberechtigten jederzeit unentgeltlich und unverzüglich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen Auskunft über die bei der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH gespeicherten personenbezogenen Daten.

6.5. Der Kunde erklärt sich mit den vorstehenden Bedingungen einverstanden und verpflichtet sich, gegebenenfalls weitere Nutzungsberechtigte hiervon vor der erstmaligen Inanspruchnahme der von der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH zu erbringenden Leistungen zu informieren.

7. Schlussbestimmungen

7.1. Es gilt das Deutsche Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Kollisionsnormen, die auf eine andere Rechtsordnung verweisen, finden keine Anwendung. Sofern von diesen AGB Übersetzungen in andere Sprachen als deutsch gefertigt worden sein sollten, ist einzig die deutsche Fassung für die BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH und den Kunden verbindlich.

7.2. Rechte und Forderungen aus diesem Vertrag können nicht ohne schriftliche Zustimmung der anderen Partei abgetreten werden.

7.3. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, ebenso die Aufhebung des Schriftformerfordernisses. Die Schriftform im Sinne dieser AGB wird auch durch E-Mail und Telefax gewahrt. Es gilt die Adresse, die in der Auftragsbestätigung enthalten ist. Falls die Postadresse abweichend ist, muss dies schriftlich bestätigt werden.

7.4. Kein Versäumnis einer Vertragspartei, ein vertragliches Recht auszuüben oder auf eine strenge Befolgung dieser Geschäftsbedingungen zu bestehen und auch keine Abweichung von dieser Praxis bewirken einen Verzicht auf das Recht, die strenge Befolgung der AGB zu verlangen und hindern auch nicht das Recht, Ersatzansprüche in Bezug auf einen Bruch dieser Vereinbarung geltend zu machen.

7.5. Erfüllungsort ist Hamburg/Deutschland. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem zwischen der BRIDGE2THINK und dem Kunden bestehenden Vertragsverhältnis ist Hamburg/Deutschland, sofern der Vertragspartner Kaufmann oder eine juristische Person ist.

7.6. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

REGELUNGEN ZUM SCHUTZ VON VERBRAUCHERN

mit Wohnsitz in einem der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union

8. Widerrufsrecht für Verbraucher

WIDERRUFSBELEHRUNG

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen nach Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen ihre Vertragserklärung zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH, Tempowerkring 6, 21079 Hamburg, Deutschland, Telefax: 0049 40 790 12 799, info@bridge2think.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

Muster Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.

– An
BRIDGE2THINK DEUTSCHLAND GMBH
Tempowerkring 6
21079 Hamburg
Deutschland

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s)

– Datum

(*) Unzutreffendes streichen

Switzerland

Headoffice

Säumerstrasse 73
8800 Thalwil
Switzerland

T. + 41 (0)61 / 695 80 00
F. + 41 (0)61 / 695 80 01

Germany

German office

Tempowerkring 6
21079 Hamburg
Germany

T. + 49 (0)40 / 855 997 17
F. + 49 (0)40 / 790 127 99

Inhaltlich Verantwortlicher
gem § 6 MDStV:

Regine Rehberger

Managing Director GmbH
Stefan Brandenberger

Board of Directors
Regine Rehberger, Berlin
Christine Messer Hausch, Ascona